Presse

Fisch, Food-Trends, Kaffeekunst

fish international und GASTRO IVENT mit Deutschen Kaffeemeisterschaften

Download PrintversionPulled Pork Bites mit Kamasutra-Sauce und marinierten Flusskrebsen, Sea (Hot) Dogs, Fusion-Poké, Matjes-Sushi: Die Kreativität der Produktentwickler in der Fisch- und Lebensmittelindustrie sowie der Gastronomie sprüht. Neue Ideen und Ansätze sind in großer Zahl auf der Fachmesse fish international zu entdecken – sie feiert von Sonntag bis Dienstag, 25. bis 27. Februar, in der Messe Bremen 30-jähriges Bestehen. Auch die zeitgleiche GASTRO IVENT inspiriert mit Streetfood-Trends. Beide Fachmessen greifen zugleich aktuelle Themen ihrer Branchen Fischwirtschaft und Gastronomie auf.

Besonderes Highlight: Erstmals sind die Deutschen Kaffeemeisterschaften der Speciality Coffee Association (SCA) Deutschland zu Gast, bei denen Spitzen-Baristas drei Tage lang ihr Können messen. An den Kaffeemaschinen messen sich 27 Kaffee-Könner, die nicht selten schon bei früheren Meisterschaften siegten. In der Disziplin „Barista“ müssen Starter in 15 Minuten je vier identische Espressi, vier Kaffee-Milch-Getränke und vier Signature Drinks zaubern. „Latte Art“ dreht sich um die kunstvolle Zubereitung von Milchschaum. Die beiden Erstplatzieren gewinnen Startplätze bei der Weltmeisterschaft.

Zurück zum Messegeschehen. „Fusion-Poké“: So nennen zwei junge Männer aus Hamburg ihre Variante eines traditionellen hawaiianischen Schüsselgerichts, das jetzt die Szenegastronomie erobert. Sie servieren rohe Thunfisch- oder Lachswürfel in Marinade und dazu phantasievolle Beilagen wie Haiku-Möhren oder Kürbiskernkrokant. Messebesucher können dieses und andere Food-Konzepte in der Tasting-Area „Räucherkiste“ kennenlernen. Zu den Referenten gehört hier einer der allerersten Fischsommeliers, die bei der Messe ausgezeichnet werden und von denen mehrere an Ständen der fish international aktiv sind.

Spannende Kostproben verheißen auch die fünf Food-Themenwelten, die ein Lebensmittelgroßhandel mit seinen Lieferanten gestaltet. Da geht es zum Beispiel um „Burger & Hot Dog Craft“, um „mediterrane Genüsse“ und um „High Convenience“. Am zugehörigen Foodtruck gibt es Angusrind-Burger mit ungewöhnlichen Rezepturen wie beispielsweise Blutwurst („The Bavarian“) oder mit Wasabi und Wakame-Salat.

Darüber hinaus kann die Fachwelt auf beiden Messen interessante Produkte in Hülle und Fülle entdecken: der erste geräucherte Cobia auf dem deutschen Markt, Gelbschwanzmakrelen für gehobene Ansprüche, Cocktails in Flaschen, die schon Eis enthalten. Eine wichtige Rolle spielen wie stets auch neue Biersorten wie die von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der sein Pilsener persönlich vorstellt, oder Bier, das durch den Becherboden gezapft wird.

Bei der GASTRO IVENT ist zudem viel hochmoderne Küchentechnik zu erleben, Mobiliar und notwendige Gastronomieausstattung. Einen eigenen Schwerpunkt bilden digitale Lösungen für Kassensysteme oder die Tischreservierung und Bestellung per Smartphone. Der Bereich Coffee Style konzentriert sich ganz auf Kaffee und seine stilvolle Zubereitung.

Die fish international setzt weitere Akzente beim Thema Aquakultur: Ein hochkarätig besetzter Workshop widmet sich der Shrimpszucht, dem Tierwohl und mehr. Auch stellen Wissenschaftler europaweite Studien mit Fischkonsumenten etwa zu Einkaufskriterien vor.

Parallel zu fish international und GASTRO IVENT findet am Sonntag und Montag die Hausmesse der Fleischer-Einkauf AG statt. Alle Messen sind nur Fachpublikum zugänglich.

Mehr Infos: www.gastro-ivent.de

(3.439 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Weitere Informationen für die Redaktionen:
MESSE BREMEN & ÖVB-ARENA
Imke Zimmermann, Tel. 04 21 / 35 05 – 4 45, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
E-Mail: zimmermann@messe-bremen.de
Internet: www.messe-bremen.de